Befehle des Menübands überspringen
Zum Hauptinhalt wechseln

Benutzer

Hier können Sie Ihre Benutzerdaten jederzeit selbst anpassen bzw. Ihr Passwort ändern.

Login

Wenn Sie bereits bei uns registriert sind, so geben Sie bitte nachfolgend ihre E-Mail Adresse sowie Ihr persönliches Passwort ein. Anschließend klicken Sie "LOGIN".

Haben Sie Ihr PASSWORT VERGESSEN?

 

Noch keine Zugangsdaten? Klicken Sie jetzt auf REGISTRIEREN.

Register

Es reicht eine Seite, die - richtig angelegt - sowohl auf verschiedenen Browsern im Netz funktioniert, aber ebenso gut für den Ausdruck oder die Darstellung auf einem Handy geeignet ist. Wohlgemerkt: Eine Seite für alle Formate.

ForgottenPW

AKSHeaderItemTypeForgottenPW Content

ChangePW

AKSHeaderItemTypeChangePW Content

Suche

Sprachauswahl

Länderauswahl

Fassaden & Lichtdachkonstruktionen

​​​Es ist der erste Eindruck, der zählt – dies gilt bei Gebäuden genauso wie bei Personen. Und das Erste, was bei einer Immobilie ins Auge sticht, ist die Fassade. Nicht verwunderlich also, dass der Anspruch auf ein ästhetisches Gesamtkonzept und einer einheitlichen Optik besteht.

ALUKÖNIGSTAHL ist der Spezialist für Fassaden und Lichtdachkonstruktionen und bietet Kombinationen aus Kreativität und High-Tech. 

Jetzt online informieren!

 

Fassaden & Fassadensysteme von 
Schüco und Jansen


Die Außenhülle eines Bauwerks erfüllt weit mehr als nur optische Funktionen: Fassaden tragen maßgeblich dazu bei, Anforderungen an Wärmedämmung, Schall-, Einbruch- und Brandschutz zu erfüllen. Die hier vorgestellten Systeme können sowohl an Neu- als auch an Bestandsbauten angebracht werden.


Fassade – welches Material kommt zum Einsatz?

Je nach baulichen Anforderungen des Gebäudes kommen bei Fassaden und Lichtdächern die Werkstoffe Aluminium oder Stahl zur Anwendung. Der verwendete Werkstoff muss sowohl dem Gewicht der Verglasung als auch der Windlast standhalten. Neben den zu erfüllenden strukturellen Anforderungen bestimmt die Materialauswahl das Design der Fassade maßgeblich mit. 


Vorteile von Aluminiumfassaden

Fassaden und Lichtdächer werden je nach baulichen Anforderungen aus Aluminium gefertigt. Der Werkstoff Aluminium weist zahlreiche Eigenschaften auf, die im Fassadenbau von Vorteil sind:

  • Hoher Gestaltungsspielraum im Design dank vieler Möglichkeiten der Oberflächenveredelung
  • Vielfältige Bearbeitungsmöglichkeiten, da das Metall sehr gut formbar ist
  • Reduziertes Materialgewicht verglichen mit Stahl
  • Aluminium ist korrosionsbeständig

Die Einsatzgebiete von Alufassaden sind sehr breit gefächert. Der leichte Baustoff eignet sich besonders für den Hochbau, also für klassische Hochhäuser oder Bürotürme. Zu empfehlen sind hier Schüco Fassadensysteme FWS, welche vor allem im gewerblichen Bereich wie für Bürokomplexe, Hotels oder Schulen Anklang finden.


Die Schüco FWS Pfosten-Riegel-Fassaden aus Aluminium

Die Fassadensysteme FWS von Schüco bieten hohe architektonische Freiheit in der Objektplanung und -umsetzung. Schücos geprüfte und zugelassene Systemkomponenten lassen ein hohes Maß an Flexibilität zu – so können sie bei Vertikalfassaden genauso wie bei Passivhäusern oder Lichtdächern verwendet werden. Die Produkte ermöglichen zudem ein kosteneffizientes Bauen und eine hohe Energieeffizienz, zurückzuführen auf optimale U-Werte der Fassade. So können moderne und nachhaltige Objekte realisiert werden. Genauso überzeugen die Fassaden von einer ästhetischen Perspektive aus: Filigrane Optiken, stilvolles und hochqualitatives Design sowie eine passgenaue Integration von Funktionselementen zeichnen die Schüco Fassadensysteme FWS aus. 

Die Serie Schüco FWS 50 beinhaltet ​Pfosten-Riegel Fassaden mit 50 mm Ansichtsbreite, welche mit allen Schüco AWS Fenstern und Schüco ADS Alu-Türen kombiniert werden können.

Die Produktlinie Schüco FWS 60 mit einer Ansichtsbreite von 60 mm wird gerne für den gehobenen Wohnbau eingesetzt und ist für groß-dimensionierte Glasflächen wie geschaffen.

Ein weiteres Fassadensystem aus Aluminium ist das Schüco FWS 35 PD.HI. Das System ist ein Panorama-Design-Fassadensystem mit einer Pfosten-Riegel-Konstruktion. Die innere und äußere Ansichtsbreite beträgt nur 35 mm und weist eine hohe Wärmedämmung auf. Das Produkt kann mit großflächigen Glasflächen als transparente Fassadenkonstruktion verwendet werden und ist in der Ausführung Schüco FWS 35 PD.SI (Super Insulation) mit einer höheren Wärmedämmung bis 0,9 W/m2K erhältlich. Mit Panorama Design Bauteilen können atemberaubende Ausblicke realisiert werden. 


Vorteile von Fassaden aus Stahl

Ob Neubau oder Sanierung, mit (modularen) Stahlfassaden können verschiedenste Anforderungen erfüllt werden: Ein hoher Wärme-, Schall- und Brandschutz, die Integration von großen Glasflächen – für einen atemberaubenden Ausblick – sowie eine einheitliche Optik sind Vorzüge einer Stahlfassade. Der sehr widerstandsfähige Werkstoff Stahl wird gerne eingesetzt, sobald hohe Brandwiderstandszeiten gefordert sind. Fassaden aus Stahl weisen folgende Eigenschaften auf:

  • Stahl ermöglicht äußerst weite und sehr hohe Glasabschnitte.
  • Die Formgebung ist nicht so flexibel im Vergleich zu Aluminiumfassaden.
  • Stahl muss eigens gegen Korrosion behandelt werden, um rostfrei zu sein: Mittels Verzinkung oder Lackierung. 
  • Stahl lässt sich sehr einfach schweißen – auch vor Ort auf der Baustelle.
  • Besonders bei breiten Fassadenfronten wird Stahl aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften eingesetzt.


VISS Fassadensysteme von Jansen

Das VISS Fassadensystem von Jansen ist eine hoch wärmegedämmte Fassadenkonstruktion inklusive Passivhauszertifikat. Die Produkte werden sowohl für den Neubau als auch Bestandsbau eingesetzt. Je nach statischen Erfordernissen und der Glasdimensionen können die optimalen Bauteile zusammengesetzt werden. Der Werkstoff, entweder Blankstahl oder ein feuerverzinkter Bandstahl, bietet hohe gestalterische Flexibilität durch Oberflächenveredelungen wie Pulverbeschichtung oder Einbrennlackierung.

Fazit: Jedes der zwei  genannten Materialien hat somit seine Vorteile. Oft werden die beiden Werkstoffe Alu und Stahl kombiniert, um moderne Bauwerke zu realisieren. Mit der Verbindung können die Leistungseigenschaften beider Metalle kombiniert werden und eine nachhaltige sowie kostengünstige Außenverkleidung geschaffen werden.  


Fassaden aus Spezialgewebe

Fassaden aus Spezialgewebe sind vor allem für die gewerbliche Nutzung attraktiv,  da sie Drucke nach eigenem Design und persönlichen Vorstellungen abbilden. Hier ist die Schüco FACID Textilfassade zu nennen, welche zusätzlich zur individuellen Gestaltungsmöglichkeit einen sehr guten Sicht- und Sonnenschutz bietet, sowie einen leichten Schallschutz aufweist.  Möchte man das Design verändern, wird nur das Gewebe ausgetauscht; ein Eingriff in die Gebäudesubstanz ist nicht notwendig – Die Profiltechnik an der Fassade wird während des Gewebetausches nicht verändert. Diese gestalterische Vielfalt ist daher kostengünstig und störungsfrei auch im laufenden Betrieb umsetzbar. Die Reinigung sowie die Montage sind einfach.  Für das Fassadensystem stehen, je nach Gebäudeart und Anwendung, verschiedene Gewebearten zur Auswahl. Für das langlebige Produkt erhalten Sie eine zehnjährige Garantie.


Fassadentypen

Fassaden können je nach Beschaffenheit und Aufbau in verschiedene Typen unterteilt werden:

  • Elementfassade
  • Pfosten-Riegel-Fassade
  • Ganzglasfassade (Structural Glazing)
  • Aufsatzkonstruktion
  • Textilfassade

Der Vorteil von Elementfassaden ist die modulare Zusammensetzung der Einzelteile in der Werkstatt. Mithilfe von justierbaren Verankerungen müssen die einzelnen Elemente am Rohbau nur noch befestigt werden. Bei der Elementfassade Schüco AF UDC 80 CV können Festfelder und Öffnungselemente in der Außenhülle nicht voneinander unterschieden werden – So wird eine einheitliche Gebäudeästhetik geschaffen. Das System besteht aus Senkklapp-Einsatzelementen und Parallel-Ausstell-Fenstern.

Die Elementfassade Schüco Fassade AF UDC 80 bietet unzählige Gestaltungsmöglichkeiten und die Integration von opaken Elementen wie Blech oder Naturstein. Die Anordnung ist sowohl flächenbündig als auch auskragend möglich. Die Integration eines verdeckt liegenden Sonnenschutz reduziert die Kühlkosten des Innenraums zudem maßgeblich. Dieses System ist auch für projektbezogene Elementfassaden sehr gut geeignet und lässt sich entsprechend variieren und anpassen. 

Eine Fassade als Pfosten-Riegel-Konstruktion ist ein System aus tragenden Profilen und ermöglicht die Herstellung großflächiger Öffnungen. Durch variable Profiltiefen können die Systeme auf viele Einbausituationen abgestimmt werden. Das System wird vor Ort aus den Einzelteilen zusammengesetzt und eignet sich vor allem für niedrigere Gebäude.

Die Ganzglasfassade (Structural Glazing) Schüco AF UDC 80 SG überzeugt durch flexibel horizontal versetzbare Elemente sowie Sprossenprofile in schräger Anordnung. 

Zu den genannten Fassadenlösungen sind Sonderanfertigungen ganz nach Ihren Anforderungen und Wünschen ohne Weiteres möglich. Nur so lassen sich individuelle Gebäudekonzepte umsetzen. 

Wir von AluKönigStahl beraten Sie dazu gerne!